Warum bin ich eigentlich so ein schlimmer Trottel? Es ist einfach unglaublich und ich bin ernstlich erzürnt über meine eigene Blödheit. Somit ist durchaus angebracht, dass ich mich auf das Heftigste rüge und mir die Hammelbeine langziehe (an dieser Stelle ein herzlicher Dank an meine Urgroßmutter Elvira, die mir ihre wunderbar uneleganten, ostpreußischen Krautstampferle vererbt hat, so genannte Schweinebeine, ohne Fessel, ohne zarte Knöchel, ohne irgendeinen Verdacht der Elfenhaftigkeit!).

Ich bin also böse mit mir. Ich habe mir schon so oft selbst versprochen, es einfach nicht mehr zu tun. Und habe mir dann immer glaubhaft versichert, dem auch Folge zu leisten. Es mir zu verkneifen.
Nun ist es aber so, wenn ich meinen Mailaccount aufrufe, dann werde ich eben gern einmal von diesen Pseudonachrichten angesprungen. Eigentlich möchte ich doch nur wissen, ob ich eine Mail habe, denn diesen Account habe ich extra für Mails aus der Schule eingerichtet, damit ich diese separat parat erhalte. Da schaue ich dann nämlich nur hinein, wenn ich denke, ja, ich habe eine gute Grundemotion, ich kann das aushalten, was mir dort wieder untergejubelt wird. Und heute meinte ich, Nachrichten aus der Schule gut verkraften zu können.
Ich rufe also die Seite auf, das Fenster öffnet sich, lauter kleine Kästchen rufen bunt und blinkend: Klick. Mich. An. (du Idiot) !!!!

Und wenn ich gerade das Hirn ausgeschaltet habe, das Bewusstsein Urlaub macht auf einer fernen Gedankeninsel und hingebungsvoll an einem Phantasia-Cocktail mit Schirmchen schlürft, klickt dieser unverschämte Zeigefinger so ein Bildchen an und schwuppdiwupp hat sich auch schon wieder irgendein Mist auf meine Netzhaut gesetzt und ist anschließend in mein Gehirn diffundiert.
Scheußlich.
Genau eben dies geschah vor wenigen Momenten und mir ist seitdem brechübel und ich bin sehr ärgerlich, dass ich die Gewalt über den Zeigefinger einen Moment lang verloren hatte.

Ein Film über einen Werbefilm für einen Horrorfilm. Ein Kinderwagen steht auf einem Bürgersteig. Leute wenden sich besorgt dem allein stehenden Kinderwagen zu und lehnen sich darüber um zu schauen, ob alles in Ordnung ist. In genau diesem Augenblick schießt ein extrem hässliches, krank aussehendes, gruseliges Baby hoch, kreischt wie die Hölle und kotzt weiße Soße.
Die Leute erschrecken sich fast zu Tode.

Vollkommen fassungslos und ernsthaft an der Welt verzweifelnd frage ich mich, welche geisteskranken Vollidioten sich so etwas ausdenken?
Einen Kinderwagen, ein Baby, das einzige auf diesem elenden Scheißplaneten, was wirklich und wahrhaftig noch vollkommen frei von Fehl und Tadel ist, zu instrumentalisieren für einen beschissenen Gruselschocker, der zum Inhalt verdorbene und böse Babys haben dürfte, also wirklich, geht es denn noch perverser?
Und ich Seppel erspare mir diesen Anblick, geschaffen in zweifelhaften Köpfen, nicht, sondern lasse mich von meinem Zeigefinger beherrschen, der die triebhafte Neugier sofort in motorische Reaktion umsetzt.
Man stelle sich vor, die Leute wollen nicht mehr in Kinderwagen hineinschauen, weil sie sich vor Horrormörderbabys fürchten!!
Das muss ich jetzt erst einmal alles verkraften.