In meinem Kopf ist Gemüse. Eigentlich ist es ein Gemüseeintopf. Da wird alles reingeworfen und rumgerührt, ein paar Zwiebeln, Lauch, Sellerie, Möhren, Bohnen noch dazu und gern ein paar Kräuter. Das wird gekocht bis alles weich und matschig ist.

So ist das in meinem Kopf. Ich mache ihn über die Nacht leer. Ich werfe alles hinaus, was darin ist und befinde mich im Moment des Erwachens in diesem wundervollen Zustand des Nichtswissens. Ich könnte mich nicht einmal an meinen Namen erinnern, wenn mich jemand danach fragen würde. Dieser Zustand dauert genau drei Sekunden. In diesen drei Sekunden ist mein Kopf klar und rein wie ein Gebirgssee. Dann wirft irgendwer mit großer Geste einen Berg Gemüse in den Topf. Die Gedanken, das Wissen der Jahre, Gefühle, Erlebnisse, alles wird auf einmal in den Kopf geworfen und breitet sich sofort in allen Winkeln aus.

Was gestern war, was heute ist, was morgen wird.

Und heute morgen gab es neben Blumenkohl und Pastinaken auch noch die Erinnerung an bessere Zeiten und daran, dass heute mein Geburtstag ist. Und darum gratuliere ich mir ganz herzlich zu diesem Festtag.
Darum jetzt, und nur für mich allein:

Happy birthday, liebe Frau Lavendel, happy birthday to me!!!

Ich wünsche mir ein schönes und entspanntes Lebensjahr. Ich wünsche mir eine gute und ruhige Zeit. Und ich wünsche mir viel Glück und Gesundheit.
Und was kriege ich? Zu meinem Geburtstag?

XXXXXX XXXXXX XXXXXX und dann hat er gesagt XXXXXXXXXXXX und ich habe gesagt XXXXXXXXXX. Ich konnte es echt nicht glauben. XXXXXXXX XXXX XXXXXXX noch alle beisammen???? XXX XXXXXX XXXXXX. Wirklich jetzt. Idioten!

Doch, auch das neue Lebensjahr macht Freude und bringt Überraschungen mit sich, die mir den Mageninhalt hinter die Augen treibt.

Und für alle Interessierten:
niemand

Ich habe den Handschuh im Wald wiedergetroffen, ganz überraschend. Und an gänzlich anderer Stelle. Und weil es ja gefragt wurde, nahm ich mir ein Herz und schaute nach.
drin

War nix drin. War leer. Aber war steifgefroren.