Eilmeldung*Eilmeldung*Eilmeldung*Eilmeldung*Eilmeldung*

Wie soeben zu erfahren war, musste Franck Ribéry operiert werden. Das Operationsfeld befand sich an seinem Fußballerpopo.
Er hatte einen Bluterguss, der wiederum auf einen Nerv drückte, weshalb das Hämatom ausgeräumt wurde.
Der Franck behauptet, keine Erinnerung daran zu haben, wie und wo und wobei er sich den blauen Fleck zugezogen hat.

Hier meine Hypothese:

Franck Ribéry hat seiner Mutter ganz frech die Zunge herausgestreckt und ihr gesagt, sie solle ihn mal am Arsch lecken. Da hat sich Maman Ribéry ihren Franck geschnappt, über`s Knie gelegt und ihm nach allen Regeln der Kunst erstklassig den Arsch versohlt, statt ihn zu lecken.
Madame Ribéry, ich zolle Ihnen meinen vollen Respekt. Und möchten Sie vielleicht nächste Woche einmal ins Kaff im Rheinland kommen? Auch hier gäbe es zwei bis drei Ärsche zu versohlen.
Merci beaucoup!