Hat eigentlich irgendwer eine Ahnung, was Karneval für einen Clown-Phobiker bedeutet?
Es ist die Hölle.
Wenn man Clowns nicht lustig findet, sondern bedrohlich, wenn sie einem dieses ungute Gefühl verursachen, ein Zusammenschnüren der Innereien und ausgeprägte Gänsehaut, will man ihnen aus dem Weg gehen.
Normalerweise funktioniert das hervorragend. Lässt man sich nicht von bunten Zirkuszelten anlocken, meidet man Variete-Veranstaltungen, bleibt fort von Kindergeburtstagen, muss man keinem Clown begegnen. Bis dann die fünfte Jahreszeit ausbricht und urplötzlich bevölkern sie Straßen und Plätze und verbreiten Angst und Schrecken.
Ausgeburt der Hölle

Das ist doch erschütternd, wenn einen so etwas anspringt. Furchteinflößend.
Allein das Gesicht!!! Diese Augen, dieser irre Blick!
Horrorfilm

Man weiß doch genau, was der denkt! Der überlegt, wo er das Beil hingelegt hat, mit dem er anschließend die komplette Nachbarschaft zu Blutwurst verarbeiten wird!!
Völlig wahnsinnig

Und mit dieser Fliege kann man kleine Kinder zu Tode erschrecken! Mich auch. Und warum hängt dem die blutrote Zunge aus dem Mund? Warum hat der überhaupt so einen großen Mund? Ja? Warum wohl? Fragt da mal Rotkäppchens Großmutter, die kennt sich aus mit solchen Mörderfressen!

In den Zeiten des langen Krankenhausaufenthaltes, damals mit Fürst Griku, schlichen über die Flure hier und da Klinik-Clowns.
Was soll ich sagen, ich konnte dort nicht übernachten, das musste wochenlang der Gutfrisierte übernehmen. Ich konnte nur auf der Intensivstation im Gartenklappstuhl nächtigen, da hatten die Clowns keinen Zutritt.
Einmal war ich in der Cafeteria um mir einen Schokoriegel zu holen. Auf dem Weg zurück zum Zimmer stieg ich in den Aufzug und als ich im richtigen Stockwerk ankam, öffneten sich die Türen und da standen sie. Zwei Stück. Mit großen, roten Nasen und merkwürdigen kleinen Hütchen, riesigen Schuhen und karierten Fliegen. Mein Gott, ich wäre fast tot umgefallen. Ich weiß nicht, wie ich an ihnen vorbeikam, wie ich es schaffte, sie abzuhängen und nicht von ihnen zum Frühstück verspeist zu werden.

Nein, Clowns sind nichts für mich.
Ob das schon immer so war?
Woher diese Abneigung kommt?
Wie sich eine solch ausgeprägte Phobie entwickeln konnte?

Nun, möglicherweise liegt das an dem karnevalistisch weitverbreiteten Brauch des intensiven Alkoholkonsums. Und dieser Alkoholkonsum macht aus lustigen Clowns furchteinflößende Monster.
Kleine Clowns verstehen das noch nicht und wollen dann nie wieder Clown sein.

Lavendelclown