Ich muss dringend Abbitte tun.
Meine eigenen früheren Gedanken zu hyperaktiven Kindern, meine Ideen dazu, wie man damit umgeht, kann ich alle getrost in die Tonne kloppen. Alles völliger Unsinn.

Und wieder einmal stellt sich für mich heraus, man kann sich erst dann ein Urteil erlauben, wenn man etwas selbst erfahren hat.
Gut, man muss nicht aus dem Fenster springen, um zu wissen wie übel das ausgehen kann. Aber ich möchte doch intensiver mit mir darum ringen, mich im Be-, im Ver- und im Urteilen grundsätzlich noch viel mehr und viel deutlicher zurückzuhalten. Einfaches Beobachten tut es doch auch.

Und während der geliehene Wibbelstätz jetzt flankiert von ein paar Jugendlichen Fußball spielen geht, werde ich einfach nur auf dem Sofa sitzen und ein bisschen blöd vor mich hinschauen.
Sehr viel mehr geht auch nicht, wenn man von halb acht an domptiert hat und in Dauerschleife Unfälle verhütet.
In einer Stunde geht meine Schicht weiter.

Dann wieder mitten im Sturm.