Wäre es ein Film, wäre es nach neunzig Minuten besser.
Vielleicht auch schon nach fünf.
Wäre es ein Film, reichten eine Stunde Tränen.
Wäre es ein Film, käme längst ein Gefühl von Erleichterung.

Es ist kein Film. Es dauert eine Stunde. Und noch eine. Und wieder eine.
Es dauert vierundzwanzig Stunden. Es dauert achtundvierzig Stunden.
Viele Stunden Tränen.

Und ich möchte flehen. Flehen darum, dass dieses Gefühl vorbeigeht.
Es besser wird.
Dieser Schmerz stumpfer wird.
Ich weiß, es wird so kommen, doch ich möchte flehen, es soll schneller gehen.