Morgen ist der letzte Schultag vor den Ferien. Und ganz genau eine Minute später werde ich auf der Straße hängen und in den Süden fahren. Wie vermutlich tausendmillionenhundert andere Menschen.
Manche wollen in den Urlaub, manche in die Heimat und manche sind auf der Flucht.

Wie auch immer die Beweggründe sind, raus aus dem Haus und weg aus dem Dreck kann man als guten Plan bezeichnen.

Und wenn ich wieder da bin, dann kann es sein, dass ich ein Mitbringsel dabei habe. Oder ein paar Fotos.
Dann machen wir hier einen Dia-Abend und ich werde in epischer Breite über die Natur und die Ureinwohner Baden Württembergs referieren.
Das wird ein Spaß.

Sollten in der Zwischenzeit hysterische Rufe aus dem Rheinland quer durch die Republik hallen, kümmert Euch nicht darum. Es sind nur drei Kerle, die allein klar kommen werden und hin und wieder ihrem Testosteron geschuldet Luft ablassen müssen.

Ich gehe jetzt packen. Und den Kühlschrank, den lasse ich leer. Und das Klo ungeputzt. Und das Bett ungemacht. Und die Wäsche lasse ich in der Waschmaschine liegen. Denn die können mich alle.