Am ersten Januar wünscht man sich viel Glucks.
Im Rheinland schenkt man sich darum einen

Viel Glucks

Glucksklee. Kostet auch nicht sehr viel.
In Anbetracht der Tatsache, dass im vergangenen Jahr der Januar vom ersten Tage an gelinde gesagt beschissen war durch das unangekündigte Verschwinden des Familienadels, der seine pubertären Anwandlungen grenzenlos auskostete, ist dieses Jahr etwas mehr Glucks.

Euch einen ganz lieben großen Glucks.