… in meinem Mailaccount:

On Tue, 10 Nov 2015 10:31:53 +0000, <noreply@sc-fahrpreisnacherhebung.de> wrote:

> Sehr geehrte Damen und Herren, 

> als Anlage haben wir Ihnen die an uns gerichtete E-Mail beigefügt.

> Wir bitten Sie, uns die auf dem Fahrpreisnacherhebungsbeleg aufgedruckte

> Nummer (40…) zu übermitteln.

> Sollte Ihnen der Fahrpreisnacherhebungsbeleg vorliegen, bitten wir Sie uns

> eine Kopie zu übersenden. Andernfalls bitten wir darum, uns insbesondere

> die nachfolgenden Angaben mitzuteilen: vollständiger Name und Vorname

> sowie die vollständige Adresse. Erst durch die Überprüfung dieser

> Angaben wird eine Zuordnung Ihres Schreibens in unserem Haus ermöglicht.

> Wir möchten Sie bitten, bei Ihrer Rückantwort in jedem Fall Ihre

> Ursprungsmail als Anlage beizufügen.

> Mit freundlichen Grüßen

> Fahrpreisnacherhebung

> DB Vertrieb GmbH, Sitz Frankfurt am Main 

> Registergericht Frankfurt am Main, HRB Nr. 79 808 

> USt-IdNr.: DE 814160246

> Vorsitzender des Aufsichtsrates: Dr. Karl-Friedrich Rausch

> Geschäftsführer: Jürgen Büchy (Vorsitzender), Ulrich Jäkel, Ottmar

> Netz

Und ich so: WTF???
Thank you for Deutsche Bahn, echt.
Ohne die hätte ich heute mitnichten so laut gelacht.
Ob ich antworten soll? Ob ich schreiben soll, dass ich denke, dass Deutsche Bahn dringend eine Therapie braucht? Gern auch mit Medikamenten? 
Oder soll ich mich nun erst einmal zurücklehnen und dem Rhein dabei zusehen, wie er immer schmaler wird und immer weniger Wasser runterlaufen lässt?

Fahrpreisnacherhebung for ever.

Edit: Ich habe nochmal da angerufen.
Seitdem halte ich mir den Bauch vor lachen. 
Ich könnte theoretisch anrufen bei Fahrpreisnacherhebung, erreiche aber nur dann jemanden, wenn ich die Nummer auf dem Fahrpreisnacherhebungsbeleg habe, die ja bekanntlich nicht mehr da ist. Ohne Nummer kann ich also nichts machen. Nichts. 

Jetzt soll ich das alles mal per Post hinschicken. 

Das ist kafkaesk.