Nein, dieses Jahr schafft es nicht mehr. Auch auf die letzten Meter reißt es den Verlauf nicht mehr raus. Im Gegenteil.
Es hält immer noch weitere Nackenschläge bereit.
Es metztelt, das Jahr. Ein wahres und unschönbares Gemetzel.

Wer findet, dass 2016 ein gutes Jahr war, der möge sich bitte jetzt outen und meinen geballten Neid um die Ohren bekommen und ertragen.

Desweiteren grabe ich morgen ein tiefes Loch in den Garten, da stopf ich das Jahr rein und begrabe es zusammen mit all meinen Fehlkäufen im Bereich der Leibwäsche.

Und in dreihundert oder dreitausend Jahren buddeln irgendwelche Gestalten auf archälogischer Mission den ganzen Mist aus.
„Oh, schau mal Jason-Blue, was ist das?“
„Madison-Maria, das sind Büstenhalter.“
„Wirklich? Oh mein Gott, es gab sie wirklich?“
„Ja. Natürlich. Dachtest du etwa, das hätte jemand erfunden?“
„Nun, ich war mir nicht sicher.“
„Und was ist das hier?“
„Das weiß ich, das ist ein Scheißjahr. Nichts besonderes. Findet man hier an jeder Grabungsstelle. Scheißjahre gibt es wie Sand am Meer. Aber die Büstenhalter… und dann sind sie auch noch so gut erhalten. Ein sehr bedeutender Fund…!“

So wird es sein.