Man kommt aus dem Urlaub, trotz der Kürze einigermaßen erholt, zumindest aber recht gut gelaunt, da hängt schon am nächsten Tag das Leben vor der Tür herum, klingelt Sturm und lässt sich nicht in seine Schranken weisen.

Es gibt viele wunderbare Ratschläge, wie man die Urlaubserholung in den Alltag rettet, wie man möglichst lange profitiert von der Entspannung. Ganz ehrlich, druff jeschissen.
Ich kam Sonntagnachmittag zurück, genau vierundzwanzig Stunden später war es, als wäre ich nie weg gewesen. Und egal wie sehr ich mich anstrengte, die Entspannung regelrecht krampfhaft festzuhalten versuchte, sie entschwand schneller als ein Stück Klopapier in der spülenden Toilette.
Kaputte Autos, kranke Familienmitglieder, eine von innen verschimmelte Spülmaschine, Familienmitglieder im Examensstress, es gibt so vieles, das einem die Erholung verhageln kann. Und wenn es alles auf einmal hereinspringt, dann lehnt man den Kopf erst an die Wand, beginnt dann vor und zurück zu schwingen, wobei man sanft und rythmisch die Stirn vor den Putz tippt, bis selbige sich rötlich einfärbt. Wohl dem, der einen Hund hat, der fassungslos daneben sitzt und leise Geräusche von sich gibt. Dadurch kommt es nicht dazu, dass sich auch der Putz rot färbt.
Der Hund beobachtet weiter und schaut auffordernd. Ganz nach dem Motto: Komm, Schätzelschen, lass` mal in den Wald kacken.
Also schnappt man sich Leine und Tier und läuft los. Und siehe da, das Höhentraining hat sich ausgezahlt. Die üblichen Spazierwege sind echter Pipifax und das Herz kommt nicht einmal auf die Idee, sich zu beschleunigen. Erstaunlich.
Zwar fehlt bei all den Bäumen drumherum der Ausblick in die Ferne, vor allem der auf die Berge, trotzdem fühlt sich die Bewegung an der frischen Luft gut an und hilft ein bisschen, das ganze Geschisse von zuhause in die Hinterzimmer zu schieben.

Schön wäre ja, man könnte die Hinterzimmertür langfristig verbarrikadieren. Würde Dramen und Tragödien einfach einsperren und alleweile ein nettes Leben leben. Wunschdenken.

Wann ist eigentlich wieder Urlaub?